FUTUREMANIA - The Captain Future Fan Site

Die Original-Romane

Die "Captain Future"-Romane erschienen vierteljährlich in dem gleichnamigen US-Pulp-Magazin vom Winter 1940 bis Frühjahr 1944 (es gab kein Herbst-1943-Heft, also kommt man auf insgesamt 17 Ausgaben). Herausgegeben wurde es von "Better Publications". Als Schwester-Magazin zu "Startling Stories" und "Thrilling Wonder Stories" stellte die Heftreihe "Captain Future" einen Versuch dar, das damals sehr beliebte "Superhelden"-Thema in die Space Opera zu übertragen. Herausgeber waren Leo Margulies, Mort Weisinger (1940-41), von dem die Idee zu CF ausging, sowie Oscar J. Friend (1941-44). Als "Schreiber" wurde Edmond Hamilton verpflichtet.

Aufgrund der kriegsbedingten Papier-Knappheit, der zahlreiche Pulp-Serien zum Opfer fielen, wurde auch das CF-Magazin in 1944 schließlich eingestellt. Die drei folgenden Romane um den rothaarigen Captain und schließlich sieben Kurzgeschichten erschienen ab 1945 in "Startling Stories". Ab 1968 wurden einige, doch nicht alle der Captain-Future-Romane als Paperback herausgegeben, z.T. auch unter neuen Titeln.

Der ursprünglich geplante Titel lautete "Mr. Future, Wizard of Science". CF sollte nach den Vorgaben der Herausgeber ein genetisch mutierter Superheld mit überragenden körperlichen und geistigen Fähigkeiten sein, dem drei Helfer zur Seite stehen: Ein Roboter, der von Future telepathisch kontrolliert wird (der Vorläufer von Grag), eine kristalline Lebensform vom Jupiter (später Otho, der Androide), sowie ein uralter Mann, der jedes Buch der Welt gelesen hat und somit ein wandelndes Lexikon darstellt (Simons Vorläufer). Hamilton kostete es viel Überzeugungskraft, die Herausgeber von ihren ursprünglichen Ideen abzubringen. Dem späteren Duo Grag und Otho, das Hamilton stattdessen entwickelte, sagt man übrigens nach, es zeige Anklänge an die Figuren "Ham" und "Monk", den Gehilfen von "Doc Savage" (von Lester Dent).

CF-Romane im "Captain Future"-Magazin

Nr. Datum Titel Autor
1 Jan. 1940 Captain Future and the Space Emperor Edmond Hamilton
2 Apr. 1940 Calling Captain Future Edmond Hamilton
3 Jul. 1940 Captain Future's Challenge Edmond Hamilton
4 Okt. 1940 The Triumph of Captain Future Edmond Hamilton
5 Jan. 1941 Captain Future and the Seven Space Stones Edmond Hamilton
6 Apr. 1941 Star Trail to Glory Edmond Hamilton
7 Jul. 1941 The Magician of Mars Edmond Hamilton
8 Okt. 1941 The Lost World of Time Edmond Hamilton
9 Jan. 1942 Quest Beyond the Stars Edmond Hamilton
10 Apr. 1942 Outlaws of the Moon Edmond Hamilton
11 Jul. 1942 The Comet Kings Edmond Hamilton
12 Okt. 1942 Planets in Peril Edmond Hamilton
13 Jan. 1943 The Face of the Deep Edmond Hamilton
14 Apr. 1943 Worlds to Come Brett Sterling
15 Jul. 1943 Star of Dread Brett Sterling
16 Jan. 1944 Magic Moon Brett Sterling
17 Apr. 1944 Days of Creation Brett Sterling

Die Zuschreibungen der Romane 14 bis 17 sind unklar. Auf den Titelbildern der jeweiligen CF-Magazine ist für alle vier "Brett Sterling" als Autor angegeben (1). Der Name "Brett Sterling" ist jedoch ein Pseudonym, das sowohl von Edmond Hamilton als auch von William Morrison und Joseph Samachson verwendet wurde. Laut Robert Weinberg (2) sind Nr. 14, "Worlds To Come", und 17, "Days of Creation", das Werk von Samachson, während Hamilton Nr. 15, "Star of Dread", und 16, "Magic Moon", verfasst haben soll.

CF-Romane in "Startling Stories"

Nr. Datum Titel Autor
18 Apr. 1945 Red Sun of Danger Edmond Hamilton
19 Jan. 1946 Outlaw World Edmond Hamilton
20 Okt. 1946 The Solar Invasion Manly Wade Wellman

Die Heft-Serie "Startling Stories" erschien ursprünglich alle zwei Monate, in 1945/46 jedoch vierteljährlich wie zuvor das "Captain Future"-Magazin. Jede der drei CF-Ausgaben von "Startling Stories" enthielt neben anderen SF-Erzählungen einen kompletten Roman über Captain Future und seine Mitstreiter.

CF-Kurzgeschichten in "Startling Stories"

Nr. Datum Titel Autor
21 Jan. 1950 The Return of Captain Future Edmond Hamilton
22 Mai 1950 Children of the Sun Edmond Hamilton
23 Sep. 1950 The Harpers of Titan Edmond Hamilton
24 Nov. 1950 Pardon my Iron Nerves Edmond Hamilton
25 Jan. 1951 Moon of the Unforgotten Edmond Hamilton
26 Mrz. 1951 Earthmen no More Edmond Hamilton
27 Mai 1951 Birthplace of Creation Edmond Hamilton

1950/51 schob Hamilton noch insgesamt sieben CF-Kurzgeschichten nach, die wiederum in "Startling Stories" erschienen; damit war die Serie dann beendet.

"The Death of Captain Future" (Allan Steele, 1995) ist entgegen des Titels keine CF-Erzählung - hier geht es stattdessen um einen alternden Frachterkapitän, der als Fan der Serie gerne selbst der Captain wäre. Die Geschichte gewann den "Hugo Award" für die beste Novelle 1996. Außerdem ist sie im Buch "The Year's Best Science Fiction" und in Asimovs "Magazine of Science Fiction and Fantasy "(Oktober '95) enthalten.

Quellen

  1. ISFDB.org
  2. Robert Weinbergs CF-Seite